Archiv für den Autor: Ulrike Hahn

Die Arge Wohlfahrt der Stadt und des Landkreises Würzburg trafen sich mit den Vertretern des Jobcenter der Stadt Würzburg und informierten sich über die neuen Angebote, die für langzeitarbeitslose Menschen neu genutzt werden können. Es war sehr erfreulich, dass hier für Arbeitnehmer und -geber gleichermaßen zwei attraktive Angebote vorgestellt wurden. Im Rahmen des erneuten Treffens des Sozialpolitischen Forums am 08.04.2019 soll dies für weitere interessierte Arbeitgeber aus der Sozialwirtschaft wiederholt werden.

 

Arge Wohlfahrt Stadt und Land - Treffen mit Vertretern des jobcenters

Im Bild von li n. re.: Hr. Koßner, Rainer Radler (GF), Nicole Hoppe (alle jobcenter Stadt Würzburg)  und Andreas Schrappe (Diakonie), Ulrike Hahn (AWO), Stefan Weber (Caritas) und Kathrin Speck (Paritäter) und Birgit Brückner (SKF).

 

Treffen der Arge Wohlfahrt mit dem Sozialreferat der Stadt Würzburg

Erneut trafen sich die Mitglieder der Arge Wohlfahrt Würzburg am 17.12.2018 mit der Leiterin des Sozialreferats der Stadt Würzburg, Frau Dr. Düber und deren Mitarbeiter, Herrn Stolzenberger, sowie Frau Blum-Köhler, um sich über die aktuellen gemeinsamen Themen auszutauschen. Unter anderem informierten sich die Vertreter der Wohlfahrtsverbände über den Stand des Integrationskonzeptes der Stadt Würzburg und der aktuellen Jugendhilfeplanung. Weitere Gespräche sind geplant, um gemeinsam an den Themen weiterzuarbeiten.

 

Austausch von SPD-Politikern und AWO-Fachleitern zur Generalisierung der Pflegeausbildung

Zum Informationsaustausch über die geplante Generalisierung der Pflegeausbildung trafen sich in der Geschäftsstelle des Bezirksverbandes der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Würzburg die SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Dittmar und Bernd Rützel mit dem AWO Bezirksvorsitzenden Stefan Wolfshörndl, Irene Görgner (Stellvertreterin), Bezirksgeschäftsführer Martin Ulses sowie Ulrike Hahn, der Bereichsleiterin Altenhilfe.

AWO-Bereichsleiterin Senioren Ulrike Hahn (links) im Austausch mit Sabine Dittmar (Mitte) und Bernd Rützel (rechts)

AWO-Bereichsleiterin Senioren Ulrike Hahn (links) im Austausch mit Sabine Dittmar (Mitte) und Bernd Rützel (rechts)

Generell, erklärte Hahn, stehe die AWO Unterfranken der geplanten Änderung in der Kranken- und Altenpflegeausbildung aufgeschlossen gegenüber. Allerdings nur unter grundlegenden Voraussetzungen,  die Grundbedingung dafür seien, dass die Änderung überhaupt funktionieren könne. Weiterlesen